CHU
in Chemnitz
Willkommen auf der Webseite von Chris Hübsch
Sie befinden sich hier: Startseite > Radwege > Suchmaschine

Radwege in Chemnitz

Jahr: 2003 Monat: Januar bis Juni

38 Artikel gefunden: KML-Export -- Auf der Map ansehen

[+] Bilder nach Zeitraum anzeigen


31.01.2003 | Zschopauer Straße (Radweg)
Links neben dem Schild langfahren? Auf der Fahrbahn gänge es wohl.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
31.01.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Der Fussweg ist geräumt. Der Radweg nicht - muss ja auch nicht.
Auf der anderen Straßenseite das gleiche Bild.
Genau - der Radweg ist das, wo der meiste Schnee liegt.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
31.01.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Überall das gleiche Bild - Schnee.
Ein Stückchen hat der Bus schon freigefahren. Aber viel zu schmal, um "sicher" zu fahren.
Das war auch nicht der Räumdienst.
Da haben tatsächlich schon Leute ihre Gesundheit riskiert. Mutig? Leichtsinnig!
Aber spätestens hier wäre Schluss gewesen.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
1) Josef Erbs meinte am 28.04.2007
Hi
nicht geräumte Radwege müssen nicht benutzt werden, also ohne Probleme auf die Fahrbahn ausweichen. Wo ist das Problem, ist doch genau das, was man eigentlich will.
* Teilen:
31.01.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Da keine Autos auf dem Radstreifen fahren dürfen, ist der Radstreifen noch voller Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
04.02.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Matsch.
Hält aber nicht vom Parken ab.
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.02.2003 | Annaberger Straße (Radweg)
Auch auf 50m kann Eis liegen.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.02.2003 | Annaberger Straße (Radweg)
Die kleine Radampel hat jemand vergessen zu programmieren: Zeigt dauerrot.
Macht aber auch nix. Auf der anderen Seite geht es sowieso nicht weiter.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.02.2003 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Hier abzubiegen ist schwer. Aber hinter der Kurve ist sowieso Schluss.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
12.02.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Auf Fußweg ausweichen (=Radelrambo!) oder Fliegen.
Die Fahrbahn ist schon längst wieder frei. Man darf aber eigentlich nicht drauf fahren.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
12.02.2003 | Augustusburger Straße (Radweg)
Das kommt davon, wenn man Schnee auf dem Radweg sammelt.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
12.02.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Die Fahrbahn ist frei.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
13.02.2003 | Annaberger Straße (Radweg)
Wegen 20 m lohnt sich das Auffahren auf den Weg nicht wirklich. Aber auch wegen des Schnee sollte man drauf verzichten.
Ohne Schneeketten keine Chance.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.02.2003 | Thalheimer Straße (Radweg)
Genau. Das Weiss links ist der Schneeweg ehm. Radweg.
Und so sieht es in die andere Richtung aus. Man beachte die sowohl schnee- als auch autofreie Fahrbahn. Wo die höhere Gefahr liegt, ist wohl klar.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.02.2003 | Zschopauer Straße (Radweg)
Bestandsaufnahme: Schnee gut, Radeln schlecht. Fahrbahn sauber wie geleckt.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.02.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Radweg noch immer unbenutzbar. Die Fahrbahn dank der weiter hinten hängenden Sperrscheibe leider auch nicht.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.02.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Winter - nur noch auf dem Radweg.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
23.02.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Immernoch Winter.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
24.03.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Mit scharf?
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
28.03.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Der Winter ist vorbei: Die Bergarbeiter wieder da! Jetzt sogar mit Rutsche.
* Tags: Baustelle
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
07.04.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Und schwupps ist der Winter wieder da. Fahrbahn schon wieder sauber. Radweg lebensgefährlich glatt.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
24.04.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Oh man will das huckelige Pflaster ausbessern. Sehr nett.
Denkste! Das Schild war für die Fahrbahn bestimmt und stand wie dieses hier nur im Weg.
Dabei hätte das hier eigentlich auch an den Anfang der Strecke gemusst!
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
30.04.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Ein klassische Fall von ausgebremst. Doppelt sogar.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.05.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
(morgens) Parken auf dem Gehweg ist ja verboten.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.05.2003 | Zschopauer Straße (Radweg)
(nachmittags) CVAG: Wir bringen Sie hin. (Nämlich ins Krankenhaus.)
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
05.05.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Entweder gute Bremsen oder gute Reifen!
* Tags: Unrat
* Kommentare:
1) Franz-Richard meinte am 29.04.2008
Oder gute Springfähigkeit.
* Teilen:
09.05.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Gut geparkt ist halb verstellt.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
14.05.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Behelfsparkplatz
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
15.05.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Neuer Lieblingsplatz.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
16.05.2003 | Hartmannstraße (Radweg)
Auf der Suche nach der stetigen Verkehrsführung.
Nach 50m schon zu Ende. Aber halt - da hinten geht es weiter!
Aber nur um dann erstmal quer durch eine Bushaltestelle zu führen.
Und dann den Rekord für den schmalsten Radweg der Stadt zu knacken versuchen. (Müsste sogar geschafft worden sein) [Anmerkung: Wurde es nicht. Es gibt tatsächlich einen schmaleren. Überraschenlassen!]
Und nach weiteren 150 m ist der Spuk zu Ende. Und wie nun weiter?
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.06.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Heute - Slalomfahren.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
12.06.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Es gibt noch mehr von der Sorte.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
14.06.2003 | Zwickauer Straße (Radweg)
Windelpflicht für Radfahrer!
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
14.06.2003 | Zwickauer Straße (Radweg)
Der Radweg begann vor ca 100 m. Ist sowas stetig?
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
18.06.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Die einzige Pfütze weit und breit.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
18.06.2003 | Bahnhofstraße (Radweg)
Das gleiche in Grün.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.06.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Da ist wohl jemandem der Bus aus der Hand gefallen. Für einen kleine Schwatz ganz gewiss eine gute Stelle. (Nein. In Wirklichkeit war eine Reisegruppe beim Einsteigen. Um die Ecke wäre ein großer Parkplatz gewesen.)
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.06.2003 | Brückenstraße (Radweg)
Tägliche Dönerlieferung. Man beachte auch das kreative Parken des Renaults rechts im Bild.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
26.06.2003 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Nur mal eben was im Copy-Shop abgeben. Auch hier wieder eine freie Parklücke kurz dahinter.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:

[+] Bilder nach Zeitraum anzeigen


Was zeigen all diese Bilder:

  1. Separierte Redverkehrsinfrastruktur (insbesondere Rad-weg-e, Radfahrstreifen und Sch(m)utzstreifen) verhindern sicheres und behinderungsfreies Fahren.
  2. Die Stadt kann nicht gewährleisten, dass die separierte Infrastruktur hinreichend benutzbar sind.
  3. Auf separierter Infrastruktur gibt es viele versteckte aber lebensgefährliche Fallen.

Fazit: Benutzungspflicht grundsätzlich aufheben, keine neue Separation anlegen.

Allerdings hat die Stadt Chemnitz genau das Gegenteil vor. Alle Hauptverkehrsstraßen sollen mit Radwegen ausgestattet werden. Besonderen Vorrang habe die Verbindung der Uni-Teile. Begründung der Stadtverwaltung: Besonders Kinder und Rentner fühlen sich auf Radwegen sicher. Dazu stellen sich mir drei Fragen:

  1. Fahren so viele Kinder und Rentner zwischen den Uni-Teilen hin und her?
  2. Ist der Stadtverwaltung bewusst, dass Kinder (bis 8) gar nicht auf Radwege dürfen?
  3. Wurde zur Kenntnis genommen, dass die sächsische Radverkehrskonzeption von 2005 eindeutig die objektive Sicherheit wichtiger wertet als die subjektive (gefühlte) Sicherheit?

Nachdem sich herumgesprochen hat, dass Radwege (auf Gehwegen) keine höhere Sicherheit bringen, will man nun bevorzugt Radfahrstreifen und Sch(m)utzstreifen auf der Fahrbahn abmarkieren.