Radwege in Chemnitz

15.02.2016 | Matthesstraße
[ Auf Karte zeigen | KML-Export | ]
Ein neues Konstrukt an der Leipziger Straße. Wahrscheinlich das Feigenblatt, um an dieser Stelle mit Fördermitteln die Fahrbahn umzugestalten. Alles in allem viele Fragezeichen. Wäre eine Freigabe des Gehwegs nicht nett gewesen? Oder gilt schon das Piktogramm auf dem Boden als Freigabe?
Sogar ein Haltebügel! Wie haben sich die Leute in der Zeitung die Schn****e zerrissen... unerhörter Luxus für Radfahrer. Dabei ist für Autofahrer noch sooo viel zu tun. Weiterbau am Südring für 300 Mio. und so Kleinigkeiten. Da geht sowas ja gar nicht!!!11elf
Man hätte auch mal Kehren können...
Nun haben wir links einen Pflichtradweg... Rechts nicht. Muss man jetzt hier fahren? Und allgemein: Geisterradeln, um über die Kreuzung zu kommen. Muss man Radfahrer so konditionieren? Darf man überhaupt gerade aus, wenn dort am Vorfahrt-Beachten-Schild ein Zwingpfeil nach rechts steht?
Oder entbindet dieses Schild von der Benutzungspflicht, wenn man eigenlich nach rechts möchte? (Man beachte außerdem den Geist, der es gar nicht abwarten konnte, den neuen Weg zu nutzen!)
Noch ein Stück weiter. Man achte auf die vielen Piktogramme.
Hoffentlich sieht jeder, dass es ab jetzt etwas schmaler wird...
Ich hätte ja gemeint, als Parkstreifen wirkt das etwas schmal...
Ist nicht wirklich viel Platz, um auf die Fahrbahn zurück zu kommen.
Und da wir gerade bei Platz sind... Man stelle sich hier links und rechts ein schnelles SUV vor.
* Tags: Beschilderung, Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
Einen Kommentar abgeben.