Radwege in Chemnitz

21.11.2012 | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
[ Auf Karte zeigen | KML-Export | ]
Wahrscheinlich auch nur zu einem Zweck... Den Radstreifen hinter der Brücke hatte jemand sehr geschickt wegverwalten lassen. Zu schmal, keine Gefahrenstelle... das Übliche eben...
Also lässt man im Amt einen etwas breiteren Streifen weiter vorn aufmalen. (Mit fast 2.30 m sogar so breit wie selten.)
Geschickterweise lässt man dann den breiten Streifen in den schmalen übergehen. (Man sieht auch schön, wie schmal der alte Streifen ist.) Aber natürlich ganz zufällig wird hier kein Radweg-Ende-Schild aufgestellt, wie es sonst sogar unsinnigsten Stellen auftaucht. Nein - das hat man ganz bedauerlicherweise vergessen. Und mit den aufgemalten Piktogrammen sorgt man auch dafür, dass jeder Radfahrer, der sich auch nur getraut links des Streifchens zu fahren, durch entsprechenden Druck der Autofahrer ganz schnell wieder dahin verschwindet, wo er hingehört. Man könnte diesem Vorgehen durchaus einen gewissen Grad an Bösartigkeit unterstellen. Ich hoffe, es passiert niemals was. Aber sollte hier ein Radfahrer verunfallen, dann ist das planerischer Vorsatz. Und auch wenn garantiert niemand juristisch für diesen bedauerlichen Irrtum gerade stehen müsste, ist klar, wo die moralische Schuld zu suchen ist.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
Einen Kommentar abgeben.