CHU
in Chemnitz
Willkommen auf der Webseite von Chris Hübsch
Sie befinden sich hier: Startseite > Radwege > Suchmaschine

Radwege in Chemnitz

Jahr: 2010 Monat: Oktober bis Dezember

101 Artikel gefunden: KML-Export -- Auf der Map ansehen

[+] Bilder nach Zeitraum anzeigen


01.10.2010 | Gustav-Freytag-Straße (Radweg)
Behelfsparkplatz.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
01.10.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Das mit dem rechtzeitigen Umdrehen von Schildern muss noch ein wenig geübt werden.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
04.10.2010 | Frankenberger Straße (Schutzstreifen)
Und wieder etwas Neues. Flüsterasphalt für die Frankenberger Straße und ein neuer Sch(m)utzstreifen "für" die Radfahrer.
Gebaut deutlich unter der Mindestbreite für einen Radfahrstreifen (hier ca. 1.35 m incl. Markierungen). Dafür ist aber der Parkstreifen etwas breiter als die üblichen 1.80 m.
Trotzdem ist der Platz nicht ausreichend. Man kann keien sicheren Abstand zu den parkenden Autos einhalten. Die Gerichte sprechen von mindestens 1 m zu parkenden Autos bzw so viel, dass man auch durch plötzlich aufgehende Türen nicht in Gefahr gerät. Fährt man mit weniger Abstand und bekommt eine Tür ins Gesicht geschlagen, ist man selbst schuld!
Na wenigstens trennt man die Rechtsabbieger ab. Hoffentlich achten sie beim Spurwechsel auf die Radfahrer. Vor allem, wenn sie "aus der Schlange" nach rechts wollen... denken sie da an die Radfahrer, die da ggf. rechts vorbei wollen?
War das denn vorher wirklich schlechter?
Und nun noch der Blick in Gegenrichtung.
Wie man schön sieht: Markierung = Rechts Fahrzeugkante. Wenn da noch ein Radfahrer dazwischen soll, ist auf einer Seite zu wenig Platz.
Tja... und so isser dann zu Ende. (Vorerst. Wahrscheinlich gehts noch den Berg hinab. Aber da war gerade noch Baustelle. Nachtrag folgt bestimmt!)
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
04.10.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Na endlich wird gebaut. Aber was soll dieser graue Lappen da am Boden? Und gilt der gemeinsame Geh/Radweg wirdklich erst ab da vorn? Wie kommen die Fußgäger bis da hin?
Na zumindest wird der Weg rege genutzt.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
04.10.2010 | Brückenstraße (Radweg)
Irgendwo müssen die Bauarbeiter ja parken. Zum Glück haben die meisten Transporter Schiebetüren. Zumindest hinten.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
04.10.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Der hat's sich ziemlich bequem gemacht. Bleibt der da jetzt gleich dauerhaft liegen?
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
05.10.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Na hätt' ich doch nicht gefragt...
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
08.10.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Auch Mülltonnen müssen sich mal ausruhen. Immer nur herumstehen ist auf Dauer anstrengend.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.10.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Ahh man hat wohl erkannt, dass 50 cm doch etwas schmal für einen Zwei-Richtungs-Radweg waren.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.10.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Staffelparken?
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
11.10.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Auch mal was ganz neues. Als Geisterradler *nebeneinander* auf dem Radstreifen. Und ich dachte, ich hab schon alles gesehen.
* Tags: Geisterradler
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
14.10.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Die Zeit der Igel. Nur nicht auf der Fahrbahn.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
15.10.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Wie angenehm breit.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
18.10.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
In einer "Maßnahme". Immer eine beliebte Ausrede, um sich Sonderrechte zu beschaffen. Aber sonderlich geeilt sah der gute Herr nicht aus. Sie sind ein Vorbild!
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
18.10.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Auch wenn der auch silbern ist, es ist ein anderer.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.10.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Ohoho...
Das wäre der letzte abgesenkte Bordstein gewesen.
Hier geht's offenbar nicht weiter.
So sieht's dann nach links aus, wenn man auf die Fahrbahn muß.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.10.2010 | Gustav-Freytag-Straße (Radweg)
Sieht doch etwas knapp aus. Aber wenigstens nicht auf dem Radweg. Man kann sich ja auch über kleine Dinge freuen.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
28.10.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Der stand da schon 'ne ganze Weile.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
28.10.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Ein etwas unscharfer Geist.
* Tags: Geisterradler
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
29.10.2010 | Gustav-Freytag-Straße (Radweg)
Das Umleitungsschild hat offenbar beim Parken gestört.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.11.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Aha. So. Klar. Und nun?
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.11.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Ist die Annaberger Str. auf einmal dreispurig?
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
05.11.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Ein wenig Platz zum Vorbeifahren ist noch.
Das sollte man aber sehr, sehr vorsichtig tun.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
05.11.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Offenbar richtet man sich für längere Zeit da ein.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
09.11.2010 | Zentralhaltestelle
Da vorn baut doch jemand.
Doch. Da ist was los.
Und weiter hinten?
Da wird nur geparkt.
* Tags: Baustelle
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Augustusburger Straße (Radweg)
Das Schild ist ja wohl laut neuer StVO nicht mehr gültig. Zumindest wäre sie nicht per Trick für ungültig erklärt worden.
In die andere Richtung f hlts ja auch gleich.
Dort gilt das nicht.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Augustusburger Straße (Radweg)
Bei so vielen Pfeilen wäre ich auch verwirrt. Ausserdem hat er kein Kleid an.
Wie gehts da drüben eigentlich weiter? Darf man da überhaupt fahren? Sieht aus wie ein Gehweg.
* Tags: Beschilderung, Fußgänger
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Frankenberger Straße (Schutzstreifen)
Ich hatte ja eine Nachschau versprochen. So schön kann's aussehen.
Mal 'ne Frage zu dieser komischen rechten Aufstellfläche für Linksabbieger. Wie ist das da mit §5(3) StVO? (Wer seine Absicht, nach links abzubiegen, ankündigt und sich eingeordnet hat, ist rechts zu überholen.)
Abstand beim Vorbeifahren??
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Die Blankenauer Straße gab bisher nur wenig Anlass zum Ärgern: Überbreite Fahrbahn, guter Belag -- ziemlich optimal zum Radfahren. Bis zum Herbst 2010.
Kleiner Vorgeschmack? 1.30 m inklusive Markierung.
Vielleicht doch nur ein Seitenstreifen...
Aber hier geht's los
1.60 m mit Streifen. Sowas ist legal!!!
Nur das, was der graue Kombi macht, nicht.
Und ein Verfahren gegen zu breite Radsymbole hat man auch: Man malt das Fahrrad in winz drauf.
Sicherheitsabstand?
Wann wird wohl der Fahrer aus der Einfahrt was sehen?
Ja klar. Mal sehen wie lange das Winz-Rad noch da auf gemalt ist.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
1) nadar meinte am 13.06.2011
Der Lolli ist lustig. Der gilt garantiert für den Hochbordradweg
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radweg)
Und es wird noch besser.
Der asphaltierte Bereich sind 80 cm! Für einen Neubau absoluter minimal Wert.
Wellig und uneben.
Zum vergleich die Fahrbahn.
Selbst wenn mehr Platz ist, geht man von der Minimalvariante nicht ab.
Und der ehemals andere Radweg ist hiermit wieder Pflicht.
Selbst Di-Fr von 8-18 Uhr.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Chemnitztalstraße (Radweg)
Fehlt da nur ein Schild oder bleibt das so?
Man geht wohl davon aus.
Aber hier wieder auf die Fahrbahn? Mutig.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radweg)
Wo ein Radweg ist, da sind die Geisterradler nicht weit.
* Tags: Geisterradler
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Chemnitztalstraße (Freigegebener Gehweg)
Noch ist alles freiwillig und so. Man kommt ja sowieso nicht leicht drauf.
Ist wohl auch besser so.
Knapp zwei Meter. Was da wohl die Fußgänger dazu sagen...
* Tags: Beschaffenheit, Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Und ab hier hier wieder ein Streifchen.
1.6 m.
Ende vom Spuk. Fühlt man sich da wirklich sicher? Wohl kaum. Wer Radwege in Minimalbreite baut, wird Radverkehr in Minimalstärke bekommen. Wenn nicht sogar noch weniger. Denn ich will da nicht fahren müssen.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Doch noch nicht ganz vorbei. Noch gute gemeinte, aber nicht gut gemachte Radverkehrsführung: 1.30 m.
Erkennt man den mittleren Pfeil?
Den hier! Der wurde sicher nicht von den vielen Radfahrern weggefahren.
Und nach dem Abbiegen wirds auch nicht wirklich schön.
Das ist nicht gerade eine sichere Einfädelspur.
Geradeaus ist schon ein wenig besser. Aber wieso markiert man da nur 1.30 m ab, wenn doch genug Platz für 2.5 m wäre. Wieso markiert man da überhaupt ab???
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Dem waren die Granitsteine zu huckelig.
* Tags: Fußgänger
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Müllerstraße (Radweg)
Recht breit.
Da passen dann auch die 4-Räder hin.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Hauboldstraße (Radweg)
Ist das Schild nicht sowas wie eine selbsterfüllende Prophezeiung?
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Brückenstraße (Radweg)
Und da isses wieder. Munter und im Sicherheitsbereich wie eh und je.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Brückenstraße (Radweg)
So müsste ein Radweg aussehen, um ansatzweise zur Fahrbahn ebenbürtig zu sein. Aber erstens braucht man den hier nicht, da ruhiges Wohngebiet, und zweitens gibts noch immer die bekannten Probleme an Ausfahrten, mit Unrat/Schnee, mit Geisterradlern oder mit degenerierender Beschaffenheit.
* Tags: Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Limbacher Straße (Radfahrstreifen)
Lange nicht mehr besucht.
Geradeausfahrer rechts der Rechtsabbieger. Eine tot-gefährliche Sache.
Aber die Ampelregelung ist geschickt: Der Radfahrer hat rot, wenn der Rechtsabbieger grün hat. Soweit so gut.
Wenn man nun aber denkt, der Rechtsabbieger bekommt rot, wenn der Radfahrer grün hat, der hat sich leider geirrt. Ein 100%iger FAIL. Hier wäre das Potenzial da gewesen, eine etwas sicherere Kreuzung zu bauen. Aber die Planer haben wieder einmal auf ganzer Linie versagt.
Zumindest geht's drüben nur als Seitenstreifen weiter.
So dicht an Parkplätzen vorbei wäre ja auch gefährlich.
Und die Farbe ist sicher auch nicht von selbst abgeblättert.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Limbacher Straße (Radfahrstreifen)
Ohh. Ab hier dann doch wieder Pflicht? Was ist denn das für ein hin und her?
* Tags: Baustelle
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Kalkstraße (Radweg)
Recht üppige Breite. Aber nur Betonpflaster. Nicht schön.
Und sie hat auch links und rechts verwechselt.
Und so geht's mit der Qualität bergab.
1.80m für einen gemeinsamen Geh-/Radweg. Laut VwV zur StVO werden innerorts mindestens 2.50 m verlangt, außerorts 2.00 m. Wir sind noch im Ort.
Und ab hier geht's dann auf einmal auch ohne Radwegschikane.
* Tags: Beschaffenheit
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Kalkstraße (Radweg)
Und hier hat die Stadt mal wieder richtig viel Geld in die Hand genommen. Alleine 5 Schilder nur 'für' die Radfahrer.
Fußgänger nach links. Radfahrer? Wohl nicht. Na mal weiterfahren.
Hoppla. Und nun?
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Kalkstraße (Radweg)
Offenbar ist die Gegenseite als Zweirichtungsweg vorgesehen.
Aber auch nicht weiter als bis zum Betonpflaster.
Ah. Da geht's lang.
Offenbar nicht die ganze Strecke bis in dei Stadt.
Denn da ist ein Übergang. Es sagt nur niemand, dass man den benutzen soll
Und so richtig klar ist das nicht, weil hier ist auch kein Radwegschild in Gegenrichtung. Woher sollen dann die Gegenradler kommen, die oben noch deutlich ausgeschildert waren?
Ahhh. Ganz am Anfang der Straße war da ein Schild. Aber das ist dann nicht mehr konsistent zu dem nach dem Übergang.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Kalkstraße (Radweg)
Was denkt hier wohl ein Autofahrer? Fährt über diese Linie ein Radfahrer oder nicht?
Laut Zusatztafel am Vorfahrtsschild wohl schon.
Sogar in beide Richtungen.
Tatsache. Da rechnet man mit den Radfahrern von der Gegenseite.
Hier nochmal ein Abbiege-Stunt.
Ende.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Kalkstraße (Fahrbahn)
So geht's offenbar auch.
* Tags: Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Limbacher Straße (Radweg)
Aber leider nicht sehr lange.
Ende. Achso.
* Tags: Baustelle
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Limbacher Straße (Radfahrstreifen)
Ähhhh ---- wie meinen?
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Limbacher Straße (Radfahrstreifen)
Und wieder ein Stadthandtuch.
Ahh beide Grün. Ok.
Ohh. Und nun? Der Querverkehr hat offenbar grün. Hat ein von links kommender Radfahrer Vorfahrt? Oder gilt dann auf der Kreuzung rechts vor links für Radfahrer? Und rechnen Autofahrer damit, dass der vor ihnen abbiegende Radfahrer plötzlich stehen bleibt. Ach und nochwas, gilt die Ampel auf der Limbacher Str. auch für Linksabbiegende Radfahrer? Immerhin gilt ja die alte StVO per Order-Ramsauris noch weiter.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Zwickauer Straße (Radfahrstreifen)
Die Stadt tut was für Radfahrer - sagt sie. Und baut in Wirklichkeit für Autos.
Zwar ist eine Spur weggefallen. Aber da wurde bisher sowieso geparkt. Und als Ausgleich ist Spur 2 auch mal 50 cm breiter geworden.
Da wo's spannend wird - im Kreuzungsbereich - muss dann der Radfahrer warten, bis denn mal eine Lücke frei wird.
Dann geht es erstmal auf der Fahrbahn über zwei Kreuzungen. Der Gehweg soll noch freigegeben werden. Mehr dazu später.
Ein ordentlich üppiges Angebot. Gehweg freigegeben und Radfahrstreifen. Letzterer allerdings mit CVAG-Einladung. Mal sehen, ob sich da die Busse wie Gäste benehmen.
Am Ende wird hier der Fahrstreifen nicht verschwenkt. Ob die Autofahrer den subtilen Unterschied merken? Oder hat hier der Radfahrer doch zu warten?
Dann schon wieder ein Stück Gehweg.
Nicht ganz Hindernisfrei.
Und auch nicht Geisterradlerfrei. Die Sperrscheibe? Geschenkt.
Der macht sich auch ziemlich breit.
Und noch 'ne Bettelampel am Radweg.
Wieso zeigt die Streuscheibe linksseitig eigentlich ein Fahrrad?
* Tags: Beschilderung, Geisterradler, Falschparker, Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.11.2010 | Zwickauer Straße (Freigegebener Gehweg)
Man muss sagen noch freigegebener Gehweg.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.11.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Der erste Schnee... Juhu.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.11.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Bei so viel Eis kann man ja nicht weiter rechts parken. Außerdem hat die Zickzacklinie sicher eine Bedeutung.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.11.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Ohne Spikes wohl kaum noch gefahrlos befahrbar. Dabei sollen Radstreifen doch Gefahren vermeiden.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.11.2010 | Altchemnitzer Straße (Radfahrstreifen)
Ein paar Mutige waren da unterwegs.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
25.11.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Wie schnell doch die Sonne den Schnee wieder weggeleckt hat. Naja. Nicht überall.
Der wurde aber auch extra dahin geladen.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
26.11.2010 | Altchemnitzer Straße (Radfahrstreifen)
Da hat doch echt jemand geschoben. Nur total sinnfrei, wegen 30 m.
* Tags: Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
29.11.2010 | Gustav-Freytag-Straße (Radweg)
Kann ja sowieso keiner fahren. Dann kann man auch parken.
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
02.12.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
So hoch ist der Schnee dahin nicht von selbst gefallen. Dabei ist das laut Kehr- und Räumsatzung der Stadt Chemnitz eine Ordnungswidrigkeit. Ob da die Stadt kassiert? Wäre sicher eine gute Einnahmequelle.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
06.12.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Das wird so bleiben, bis es irgendwann mal richtig taut.
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
06.12.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Da hat sich jemand bemüht. Allerdings vergebens.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
06.12.2010 | Altchemnitzer Straße (Radfahrstreifen)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
19.12.2010 | Zschopauer Straße (Fahrbahn)
So sieht's auf der Fahrbahn aus. Nicht schlecht. Alles frei.
* Tags: keine
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
19.12.2010 (©nh) | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Wie zu erwarten gewesen. Eine schöne Schneeablagefläche.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
19.12.2010 (©nh) | Blankenauer Straße (Radfahrstreifen)
Und auch in die andere Richtung nicht anders. Nicht nur minimalste Bauleistung, sondern auch minimalste Benutzbarkeit.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Die Schneebilder lass ich jetzt mal weitgehend kommentarlos so stehen.
Das Verfassungsgericht hat ja schon geurteilt, dass nur verkehrswichtige Radwege zu räumen sind. In Chemnitz also keine, weil nur 5% Radfahreranteil. Logierschweise bleibt der Anteil auch so, wenn man nach der ersten Schneeflocke die ach so schöne Radinfrastruktur nicht mehr nutzen kann. Ist ja auf der 'Straße' gefährlich... wissen schon.
Was mich bei der klammen Stadtkasse aber wundert: Wieso geht die Stadt nicht rum und kassiert kräftig bei denen ab, die den Schnee bergeweise auf dem Radweg aufstapeln. In der Räumsatzung steht doch klipp und klar drin: "Wo die Breite des Gehweges ausreicht, darf der Schnee nur auf dem Gehweg, sonst nur auf der Grenze von Gehweg und Fahrbahn so abgelagert werden, dass der Verkehr hierdurch nicht mehr als unvermeidbar behindert wird. Dabei sind Radwege, [...] freizuhalten."
Ist ja nicht so, dass da kein Platz in den Grundstücken ist. Thema Grundstücke - auch in der Räumsatzung zu finden: "Es ist nicht gestattet, Schnee und Eis aus Grundstücken auf den öffentlichen Straßen abzulagern." Alles klar?
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Schnee.
So frei ist das da nicht, weil da jemand geschoben hat.
Von dem LKW will man da nicht überholt werden.
Und so sieht es ohne Radfahrstreifen aus. Wo ist es wohl sicherer?
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Schnee.
Und zum Vergleich wieder ohne Radfahrstreifen.
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Altchemnitzer Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Die zeigt auch in die falsche Richtung. Naja. Sowieso nicht wirklich notwendig im Moment.
* Tags: Unrat, Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Reichsstraße (Radweg)
Schnee.
Kurzer Blick auf die Fahrbahn: Weitgehend frei.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Stollberger Straße (Radfahrstreifen)
Schnee.
Ca. 1.60 m hoch.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Reichsstraße (Radweg)
Schnee.
Ca. 2m hoch. Zwei Meter!!! Das fällt da nicht von selbst hin!
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Reichsstraße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zwickauer Straße (Radfahrstreifen)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zwickauer Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zwickauer Straße (Radweg)
Schnee.
...freizuhalten...
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zwickauer Straße (Radweg)
Na hoppla. Ist das was?
Es ist!!!
und da
und da
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zwickauer Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Falkeplatz (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Falkeplatz (Radweg)
Schnee.
...freizuhalten...
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Stollberger Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Oha. Frei. Wie das? Ganz einfach. Der Gehweg wurde mit dem Radweg verwechselt.
* Tags: Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Annaberger Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zentralhaltestelle
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Brückenstraße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Brückenstraße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Straße d. Nationen (Fahrbahn)
Etwas Schnee.
Und so ganz ohne Radschnickschnack. Einwandfrei befahrbar.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Brückenstraße (Radfahrstreifen)
Schnee.
Wo parkt man dann? Richtig.
* Tags: Unrat, Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Brückenstraße (Radweg)
Schnee.
...freizuhalten...
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Bahnhofstraße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Schnee.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Da hat jemand (ansatzweise) geschoben. Sollte es doch einen einzigen 'bedeutsamen' Radweg geben? Ist es der geräumte Alibi-Radweg? Oder hat man das einfach nicht erkannt, dass das kein Gehweg ist?
Den Spuren nach zumindest letzteres. Aber ich nehme an, da hat das Ordnungsamt heldenhaft abkassiert bei den ganzen Fußgängern, die da illegalerweise entlang gelaufen sind.
* Tags: Positives
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
20.12.2010 | Moritzstraße (Fahrbahn)
Selbst kleinste Nebenstraßen sind mittlerweile wieder nahezu frei.
* Tags: keine
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
22.12.2010 | Reichenhainer Straße (Radfahrstreifen)
Kein Radweg ist zu verschneit als dass man da nicht Falschparken kann.
* Tags: Falschparker
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
23.12.2010 | Zschopauer Straße (Radweg)
Die Fahrbahn ist nun wieder perfekt sauber.
* Tags: Unrat
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:
23.12.2010 | Moritzstraße
Zum Jahresabschluss noch eine schildtechnische Anomalie.
* Tags: Beschilderung
* Kommentare:
Noch keiner.
* Teilen:

[+] Bilder nach Zeitraum anzeigen


Was zeigen all diese Bilder:

  1. Separierte Redverkehrsinfrastruktur (insbesondere Rad-weg-e, Radfahrstreifen und Sch(m)utzstreifen) verhindern sicheres und behinderungsfreies Fahren.
  2. Die Stadt kann nicht gewährleisten, dass die separierte Infrastruktur hinreichend benutzbar sind.
  3. Auf separierter Infrastruktur gibt es viele versteckte aber lebensgefährliche Fallen.

Fazit: Benutzungspflicht grundsätzlich aufheben, keine neue Separation anlegen.

Allerdings hat die Stadt Chemnitz genau das Gegenteil vor. Alle Hauptverkehrsstraßen sollen mit Radwegen ausgestattet werden. Besonderen Vorrang habe die Verbindung der Uni-Teile. Begründung der Stadtverwaltung: Besonders Kinder und Rentner fühlen sich auf Radwegen sicher. Dazu stellen sich mir drei Fragen:

  1. Fahren so viele Kinder und Rentner zwischen den Uni-Teilen hin und her?
  2. Ist der Stadtverwaltung bewusst, dass Kinder (bis 8) gar nicht auf Radwege dürfen?
  3. Wurde zur Kenntnis genommen, dass die sächsische Radverkehrskonzeption von 2005 eindeutig die objektive Sicherheit wichtiger wertet als die subjektive (gefühlte) Sicherheit?

Nachdem sich herumgesprochen hat, dass Radwege (auf Gehwegen) keine höhere Sicherheit bringen, will man nun bevorzugt Radfahrstreifen und Sch(m)utzstreifen auf der Fahrbahn abmarkieren.